Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Mobile Klimaanlagen Test bzw. Überblick der besten Modelle 2021 – aktuelle Modelle im Vergleich!

Mobile KlimaanlagenSpätestens dann, wenn Sie nachts vor Hitze nicht mehr schlafen können, werden Sie den Nutzen einer mobilen Klimaanlage nicht mehr anzweifeln. Sie müssen ferner bei einer modernen Anlage keine Angst haben, dass Sie bauliche Maßnahmen vornehmen müssen. Sie genießen ohne komplizierten Umbau eine wohltuende Klimatisierung Ihrer Wohnung oder Ihres Zeltes. Wir präsentieren nachfolgend einen Check, mit dessen Fakten Sie einen eigenen Mobile-Klimaanlage-Test durchführen können. Ferner verraten wir, ob eine mobile Klimaanlage leise ist. Nicht zuletzt erklären wir, wo Sie die mobile Klimaanlage günstig kaufen können. Dank dieser Informationen sind Sie in der Lage, ein gesundes Klima auch mobil zu genießen.

Mobile Klimaanlage Test 2021

Wann ist eine mobile Klimaanlage sinnvoll?

Mobile KlimaanlagenBevor wir Ihnen erklären, welche unterschiedlichen Klimaanlagen es gibt und wie Sie diese nachrüsten können, möchten wir zuerst Folgendes klären: Wann ist eine mobile Klimaanlage sinnvoll? Die Antwort ist ganz einfach: Solch ein Gerät ist immer dann nützlich, wenn es draußen sehr heiß ist und Sie in einem Innenraum nicht schwitzen möchten.

Wir haben hierbei bewusst das Wort Innenraum genutzt, da sich eine mobile Klimaanlage für folgende Räume und Situationen eignet:

  • Schlafzimmer
  • Wohnzimmer
  • Küche
  • Kinderzimmer
  • Arbeitszimmer
  • Auto
  • Zelt
  • Wohnmobil

Sie sehen, dass es sich immer lohnt, eine mobile Klimaanlage zu kaufen. Selbstverständlich sollten Sie auf die Größe und den Einbau achten, bevor Sie sich zum Beispiel ein mobiles Klimagerät für das Wohnmobil oder die Ferienwohnung kaufen. Um alle Ansprüche und Wünsche abzudecken, teilen alle Hersteller ihre Geräte in folgende Kategorien ein:

  • Klimaanlage 12V
  • mobile Klimaanlage unter 50 dB
  • Haus Klimaanlage
  • Klimaanlagen für zuhause
  • Klimaanlage ohne Abluftschlauch
  • Split Klimaanlage

Beachten Sie bezüglich der Kategorien, dass ein Modell manchmal in mehreren Kategorien auftaucht. Hierzu möchten wir zwei Beispiele präsentieren:

  • Möchten Sie eine Klimaanlage für den Zelturlaub oder wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind? In diesem Fall müssen Sie sich bei den Klimaanlagen mit 12 Volt umsehen. Nachdem in beiden Situationen ein leises Gerät sehr wichtig ist, können Sie Ihren persönlichen mobile-Klimaanlagen-Testsieger auch in der Kategorie mobile Klimaanlage unter 50 dB finden. Nur diese leisen Geräte verhindern, dass sich Ihre Zeltnachbarn vom Geräusch des Klimagerätes gestört fühlen.
  • Eine Split Klimaanlage funktioniert ohne Schlauch, weshalb diese Geräte auch in der Kategorie Klimaanlage ohne Abluftschlauch erscheinen.

Sie haben noch keine Erfahrung, wie Sie einen Raum kühlen können? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen eine gebrauchte Klimaanlage. Diese kostet nicht viel und Sie haben die einmalige Chance, sich mit der Wirkung und Anwendung der mobilen Klimaanlage vertraut zu machen.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den mobilen Klimaanlagen?

Sie möchten sich ein mobiles Klimagerät anschaffen? Um das perfekte Gerät zu finden, sollten Sie einen persönlichen mobile Klimaanlagen Test erstellen. Dieser verrät Ihnen, welche Variante die richtige ist, um Ihre Wohnung oder Wohnmobil zu kühlen. Nachfolgend stellen wir Ihnen verschiedene Varianten vor:

Variante Funktion und Anwendung
Split Klimaanlage Bei der Split Klimaanlage handelt es sich um eine Klimaanlage ohne Schlauch. Somit eignet sich dieses Modell, wenn Sie in einer Mietwohnung leben oder eine schnelle Montage suchen. Diese Anlagen bestehen aus zwei Teilen: Eines hiervon wird innen montiert, während der zweite Teil der Anlage außen an der Wand platziert wird. In der Regel lohnt sich diese Anlage, wenn Sie über einen längeren Zeitraum hinweg von der Klimaanlage profitieren möchten.
Monoblock-Klimaanlage Diese Anlagen bestehen aus einem Gerät, das an eine reguläre Steckdose angeschlossen wird. Die meisten der Geräte werden mit mehreren Funktionen ausgestattet, zu denen eine Fernbedienung oder ein Timer zählen. Viele dieser Geräte sind Mono-Geräte, die ohne Schlauch funktionieren.
Mit Luftentfeuchter/ Luftbefeuchter Manche Hersteller integrieren bei ihren Monoblock-Klimaanlagen einen Luftent- oder -befeuchter. Dank dieser Idee steht Ihnen die Anlage auch im Winter zur Verfügung, um ein gesundes Klima zu erschaffen.
Klimaanlagen für 12 Volt-Anschluss Diese kompakten Anlagen stehen Ihnen sowohl im Auto als auch im Wohnwagen oder im Zelt zur Verfügung. Sie müssen dieses Gerät lediglich mit einem 12-Volt-Anschluss verbinden.
Miniklimaanlagen Ein mobiles Klimagerät muss nicht immer groß sein. Es gibt inzwischen Miniklimaanlagen, die sich per USB betreiben lassen. Einige dieser Geräte wurden mit einem Nachtlicht ausgestattet und filtern die Luft.
Mit Abluftschlauch Für gewöhnlich besitzen feste Klimaanlagen einen Abluftschlauch. Dieser wird entweder durch ein Fenster oder durch die Wand geführt. Inzwischen gibt es auch mobile Raum Klimaanlagen, die einen Schlauch besitzen.

Damit Sie für sich herausfinden, welche Variante die beste mobile Klimaanlage ist, sollten Sie einen mobile-Klimaanlage-Test erstellen. Um anhand des Tests den eigenen Favoriten zu ermitteln, sollten Sie einen mobile-Klimaanlage-Vergleich durchführen. Hierzu möchten wir die wichtigsten Vor- und Nachteile der oben stehenden Varianten zum Besten geben:

Split Klimaanlage Monoblock Klimaanlage ohne Schlauch 12 Volt Klimaanlagen Miniklimaanlagen
  • dauerhafter Einsatz
  • hohe Leistung
  • auch für große Räume
  • innen leise, da Kompressor außen sitzt
  • auch für Wohnmobile
  • teuer
  • Wanddurchbruch nötig
  • muss vom Fachmann installiert werden
  • einfach zu versetzen, deshalb in mehreren Räumen nutzbar
  • oft mit Zusatzfunktionen
  • häufig ohne Abluftschlauch
  • in Wohnungen, Wohnmobilen und Ferienwohnungen nutzbar
  • große Geräte
  • teilweise laut
  • nur für bestimmte Raumgrößen
  • Wasser wird benötigt
  • transportabel
  • für Auto und Zelt
  • leicht
  • schwächere Leistung im Vergleich zu den anderen Varianten
  • sehr leicht und klein
  • an Computer anschließbar
  • günstig
  • geringere Leistung als andere Varianten
  • kühlt keine Räume, nur geringen Umkreis

Wie funktioniert eine mobile Klimaanlage?

Die Hersteller haben sich einiges einfallen lassen, damit sich eine Klimaanlage mobil einsetzen lässt. Nur so wird gewährleistet, dass Sie eine gute mobile Klimaanlage finden:

  • Mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch: Eine Klimaanlage, die mobil funktioniert und einen Abluftschlauch besitzt, kann per Adapter oder Dichtung genutzt werden. Das bedeutet: Sie führen den Schlauch über das gekippte Fenster nach außen. Damit keine warme Luft über das Fenster eindringt, sollten Sie eine Dichtung oder Fensteradapter verwenden. Diese Geräte funktionieren in der Regel mit einem Kühlmittel und ähneln so fest verbauten Klimaanlagen. Moderne Klimaanlagen werden mit einem Kühlgas betrieben. Beide Mittel entziehen der Luft Wärme, wodurch sie sich abkühlt. Diese Wärme wird über den Schlauch nach außen geführt.
  • Klimaanlage ohne Schlauch: Diese Monoblock Geräte können Sie überall aufstellen, da kein Schlauch nach außen geführt wird. Sie benötigen lediglich einen Stromanschluss. Ferner müssen Sie darauf achten, für welche Raumgröße sich das Gerät eignet. Die Kühlung funktioniert über Wasser und Eiswürfel. Beides verdunstet, weshalb sich die Luft in der Nähe abkühlt. Aus diesem Grund werden solche Geräte auch als Verdunstungskühler bezeichnet.
  • Split Klimaanlagen: Auch diese Anlagen funktionieren mit einem Kühlmittel, das der Luft im Innenraum die Wärme entzieht. Die Wärme wird an das Gerät an der Außenwand abgegeben. In diesem Kompressor oder Verdichter wird das Kältemittel wieder flüssig, indem die Wärme an die Außenluft abgegeben wird.

Welches Klimamittel wird verwendet?

Folgende Klimamittel werden verwendet:

  • R134A
  • R410A
  • R290
  • R32
  • R470C
  • R404A
  • R1234YF

Wichtig bei den Kühlmitteln ist der sogenannte GWP-Wert. Dieser sagt aus, in welchem Maße das Kühlmittel die Umwelt belastet. Seit 2020 dürfen nur noch Kühlmittel verwendet werden, die einen Wert von unter 150 besitzen. Aus diesem Grund verwenden bereits viele Hersteller Propan (R290), dessen Wert mit knapp über 3 den geforderten GWP Wert enorm unterschreitet.

Wie laut ist eine mobile Klimaanlage?

Bei der Erstellung vom mobile Klimaanlagen Test sollten Sie auch die Lautstärke berücksichtigen, die vom Gerät verursacht wird. Wie weiter oben beschrieben, funktionieren die meisten Klimageräte wie ein Kühlschrank. Deshalb ist nicht jedes Gerät leise. Doch welche Geräte arbeiten leise, sodass Sie nicht beim Schlaf gestört werden?

Eine mobile Klimaanlage ist leise, wenn sie weniger als 50 dB erzeugt. Viele Geräte liegen mit 63 oder 65 Dezibel deutlich darüber. Es gibt jedoch auch Geräte, die unter 50 Dezibel erreichen. Meistens handelt es sich hierbei kleine Tischgeräte.

Welche Faktoren müssen beim mobile Klimaanlagen Test noch berücksichtigt werden?

Mobile KlimaanlagenAbgesehen von den Unterschieden in der Funktions- und Bauweise und der Lautstärke sollten Sie folgende Fakten bei Ihrem Mobile-Klimaanlage-Test beachten:

  • Alle Klimaanlagen besitzen eine bestimmte Leistung. Diese wird entweder in Kilowatt oder als BTU angegeben. BTU ist die Abkürzung für British Thermal Unit und gibt die Kühlleistung pro Stunde an. Je höher der Wert, umso effektiver kühlt die Anlage. Gleiches trifft auf die Leistung in Watt zu. Allerdings müssen Sie bedenken, dass sich der Stromverbrauch erhöht, wenn die Kühlanlage eine höhere Leistung besitzt. Deshalb sollten Sie immer auf die Energieeffizienz des Gerätes achten.
  • Möchten Sie eine mobile Klimaanlage kaufen, um diese in mehreren Räumen zu nutzen? In diesem Fall sollten Sie eine Klimaanlage ohne Schlauch erwerben. Wichtig ist ein geringes Gewicht, damit sich das Gerät einfach versetzen lässt.
  • Die Hersteller geben in der Regel an, für welche Raumgröße sich das Gerät eignen. Sehr kleine Geräte kühlen einen Raum bis zur Größe von 20 Quadratmeter. Große Geräte können auch Räume mit bis zu 60 Quadratmeter kühlen.

Sie möchten kein Gerät mit Kühlmittel? In diesem Fall können Sie bewusst zu einem Luftkühler greifen.

Achten Sie auf Zusatzfunktionen. Möchten Sie abends heimkommen und eine kühle Wohnung genießen? Wählen Sie ein Modell mit Timer. Komfortabel sind auch Varianten mit Fernbedienung und Luftfilter. Ein Luftentfeuchter unterstützt die Geräte bei ihrer Arbeit, ein gesundes Klima für zuhause zu erschaffen. So gehen Sie kein Risiko ein, dass sich Schimmel festsetzt. Ihr Vermieter wird es Ihnen danken, wenn Sie beim Trocknen der Wäsche auf einen Luftentfeuchter setzen. Ein Filter ist ebenso sinnvoll, damit sie ein gesundes Raumklima ohne Schadstoffe erleben. Es gibt auch 4in1-Geräte, die als Luftbefeuchter, Luftkühler, Luftreiniger und Ventilator fungieren.

Nicht zuletzt entscheidet die Tatsache, ob Sie die Klimaanlage nachrüsten können. Soll der Einbau nachträglich durchgeführt werden, müssten Sie dies mit Ihrem Vermieter klären. Bei einer Eigentumswohnung dürfen Sie die Entscheidung selbst treffen. Allerdings müssen Split Anlagen von einem Fachmann eingebaut werden. Doch was kostet ein Einbau vom Fachmann? Darauf gibt es keine allgemeingültige Antwort.

Unser Tipp: Lassen Sie sich von mehreren Unternehmen ein Angebot unterbreiten, um auch hier die Kosten zu reduzieren.

Welche Klimaanlage ist zu empfehlen?

Haben Sie sich für eine bestimmte Bauart entschieden? Dann können Sie auf die Suche nach einer qualitativ hochwertigen Marke gehen. Folgende Modelle werden oft als mobile-Klimaanlage-Testsieger bezeichnet:

Vorgenannte Marken werden durch Nachstehende ergänzt:

Unter all diese Marken sollten Sie einen mobile-Klimaanlage-Vergleich durchführen. So erkennen Sie, welche Varianten die einzelnen Hersteller anbieten und wie sich die Preise gestalten. Ebenfalls sollten Sie mehrere Modelle eines Herstellers vergleichen, um kein Angebot zu verpassen. Auf diese Weise erhalten Sie ein Gerät, das billig und zugleich qualitativ hochwertig ist.

Unser Tipp an dieser Stelle: Tendieren Sie zu mehreren Modellen? Lesen diese Modelle bei Stiftung Warentest nach oder lesen Sie die veröffentlichten Erfahrungsberichte und Empfehlungen anderer Käufer. In diesen Berichten sind wertvolle Informationen enthalten, die Auskunft über die Alltagstauglichkeit geben. Auf diese Weise sparen Sie weitere Kosten, da Sie von Beginn an das perfekte Gerät besitzen. Ferner lohnt es sich, einen zusätzlichen Abluftschlauch Test durchzuführen.

Vor- und Nachteile von mobilen Klimaanlagen mit Abluftschlauch

  • bei Fensteradapter keine bauliche Veränderung
  • auch für Wohnmobile
  • hohe Leistung
  • auch für große Räume
  • auch für Kühlraum geeignet
  • teurer als tragbare Varianten

Wo können Sie eine mobile Klimaanlage günstig kaufen?

Sie möchten eine mobile Klimaanlage kaufen und hierbei Geld sparen? Sehen Sie sich in einem Online-Shop um, der eine umfangreiche Auswahl bietet. Hierunter befindet sich mit Sicherheit Ihr persönlicher Testsieger, den Sie womöglich als Klimaanlage Angebot erhalten. Wichtig ist, dass Sie einen mobile-Klimaanlage-Vergleich durchführen, bevor Sie ein Gerät online kaufen. Beachten Sie auch die Höhe der Versandkosten. Der Versand kann besonders bei großen Geräten mit Kühlmittel teuer werden, da er manchmal per Spedition erfolgt. Deshalb raten wir immer zu einem Preisvergleich, der auch Angebote beinhaltet.

Erfahrungen zufolge bieten zwar auch Shops wie Saturn, MediaMarkt, Aldi und Lidl mobile Klimaanlagen an. Es ist jedoch empfehlenswert, das gewünschte Gerät zu bestellen. In einem Online-Shop erhalten Sie Tipps und eine Anleitung, wie Sie ein Gerät mit Schlauch installieren. Für eine Klimaanlage ohne Schlauch benötigen Sie keine besondere Anleitung.

Gibt es für eine mobile Klimaanlage Zubehör?

Für mobile Klimaanlagen gibt es ein umfangreiches Zubehör. In erster Linie gehört dieses in den Bereich Montage. Deshalb finden Sie zum Beispiel Fensteradapter und Fensterdichtungen. Aber auch Fernbedienungen und Schläuche zählen dazu.

Tipp: Eine mobile Klimaanlage muss gewartet werden, insbesondere die Modelle mit Kühlmittel. Fragen Sie bei einem ortsansässigen Unternehmen für Klima- und Kältetechnik an, ob diese die Wartung übernehmen.